Repertoire

 

"FOUR CORNERS OF AN EYE"

"Ein fein geschliffener Blick auf das Individuum, reich an feinen graduellen Unterschieden."

 

Das Individuum steht im Zentrum, in welchem sich die verschiedenen Ansichten kreuzen. Dieses Zentrum kann nur dann existieren, wenn es auch ein „Außerhalb“ gibt. Dieses „Außerhalb“ symbolisiert die Choreographin, Daniela Graça Schankula, mit der Fokussierung der Tanzfläche auf vier Ecken.

Je nach Blickwinkel ändert sich die Ansicht des Zentrums. Verschiedene Perspektiven führen folglich zu differenzierten Bildern und zu unterschiedlichen Methoden zu Erkundung dieser.

In „Four corners of an eye“ gehen die vier Tänzer/innen für die Choreographin auf eine physisch sehr herausfordernde Suche nach dem richtigen Blickwinkel.

Gibt es überhaupt den richtigen Blickwinkel?
Wie kann ich als einzelner bei der Suche mit mehreren agieren um zu harmonieren?

 

Uraufführung: 11.01.2018 19:30 Uhr
weitere Vorstellungen:14.01.2018/ 23.02.2018/ 24.02.2018 jeweils 19:30 Uhr

Choreographie: Daniela Graca



,,ABUSED WITH LOVE"

Eine zeitgenössische Tanzproduktion von Mathias Schwarz. 

In seiner ersten abendfüllenden zeitgenössischen Produktion beleuchtet der in Krakau geborene und in München lebende Choreograph Mathias Schwarz die Empathie in der Bewegung. Er bedient sich dafür feststehender Thesen aus dem Bereich der Medizin, der Psychotherapie und dem Management, die alle eins gemeinsam haben: Eine Emotion führt immer zu einer Bewegung - einer Bewegung bei demjenigen, der die Emotion empfindet, aber auch dank Empathie bei demjenigen, der wiederum diese Emotion wahrnimmt. Daraus resultierend fragt Mathias Schwarz mit den Tänzern des Dance Theater of Munich:

Wann und wie wird Bewegung emphatisch?

Wie viel bewege ich Andere?

Wie viel bewegen Andere mich?

Und wie viel nehme ich davon wahr?

… und behauptet abschließend:
Der Tänzer bewegt sich auf allen Ebenen, weil er sich seiner Bewegung bewusst ist – physisch wie psychisch. Sucht man nach Beispielen für diese Wechselwirkung zwischen Emotion und Bewegung im Alltag, so findet man diese am deutlichsten in den emotionalen Extremen „Liebe“ und „Hass“. Und so führte Schwarz` Recherche ihn an die existenziellen Randbereiche unseres Daseins, an denen er Bewegung anders wahrnehmen konnte und als Fazit deren Ansatz, Impuls neu definieren musste.
„Die Bewegung als Resultat meiner Gefühle.“ - Anders gefragt:
Ich bewege, also bin ich?

Deshalb widmet Schwarz sein Debüt „… all den Fabelhaften, die im vollen Bewusstsein der Tragödie des Lebens niemals den Mut verloren zu lieben…“.

URAUFFÜHRUNG am 05.09.2016, 19:30 UHR
Weitere Vorstellungen:  06.09.2016, 15./16.01.2017

Choreographie: Mathias Schwarz
Tanz: Jenny Szabo, Moni Keller, Therese Madeleine Thonfors, Laura Saumweber, Janine Gomig



Premierenaufführung ,,YOU – I – US"

In seiner neuen, abendfüllenden Choreographie YOU - I - US hinterfragt Selatin Kara mit seinen zeitgenössischen Tänzern, sowie einer Ballerina und einem Breakdancer, den Begriff des Individuums.
Immer bezugnehmend auf die Wechselwirkung beider, geht er der Definition eines Individuums nach, das sich zwar durch Nicht-Zugehörigkeit zu einer Gruppe definiert, allerdings ohne eine Gruppe auch ohne eigene Definition wäre.
Somit stehen beide in einer immer währenden Wechselwirkung und sind durch diese voneinander abhängig. In weiterer Instanz führt Selatin Kara in dieser Produktion eine neue Gruppe von Individuen zusammen.
Wie verhalten sich die einzelnen Individuen in dieser Situation? Wie viel geben sie jeweils von sich selbst auf, um die Gruppe zu bereichern, zu definieren, zu stärken?
Und: Wie viel Individuum verträgt eine Gruppe? Abschließend konfrontiert Kara seine Gruppe von Tänzern mit Aufgaben, die sie nur gemeinsam bestehen können, und beleuchtet hierbei die Blickrichtung und die Absicht des Einzelnen.
Wie viel „Individuum“ kann der Einzelne sein, wenn er „Gruppe“ sein möchte?

Choreographie: Selatin Kara
Tanz: Amalie Obitz, Julia Fries, Janine Gomig, Eduardo Santos, Mathias Schwarz, Läm Phetnoi, Peter McCoy
Kostüm: Alexandra Kettner

Bühnenbilder zu YOU - I - US

 

Galerie: Bilder
Galerie: Video